24 Stunden Pflege und Betreuung

Pflegedienstvermittlung von polnischen Pflegekräften für die Betreuung von Senioren zu Hause

Betreuung & Pflege zu Hause

Sie suchen eine 24 Stunden Pflegekraft für sich selbst oder Ihre Angehörigen?
Unsere Leistungen

Pflege-Kosten

Wie sind die Kosten der 24 Stunden Pflege? Hier finden Sie Informationen zu den Pflegekosten.
Kosten

Pflege-Angebot

Sie wollen sich unverbindlich beraten lassen? Vereinbaren Sie heute noch mit uns einen Termin.
Angebot anfordern

In 3 Schritten zur polnischen Pflegekraft

Seniorenpflege zu Hause – Wir machen die häusliche „Betreuung & Pflege“ durch unsere einzigartigen Modellvarianten bezahlbar!

Bedarfsanalyse1. Schritt: Beratung & Bedarfsermittlung

  • Unverbindliche Beratung
  • Ermittlung des Pflege- und Betreuungsbedarfs
  • Erstellung eines individuellen Pflege- und Betreuungskonzeptes, abgestimmt auf die Anforderungen

2. Schritt: Personalsuche & Personalvorschläge

  • Überprüfung der Betreuungskräfte, wie z.B. vorhandene Deutschkenntnisse
  • Übermitteln der Profilvorschläge, gemeinsame Absprache der weiteren Koordination

3. Schritt: Anreise der Betreuungskraft

  • Organisation der Anreise der Betreuungskraft
  • Unterstützung durch Somedi Mitarbeiter ab dem ersten Tag vor Ort
  • Somedi bleibt mit Ihnen und der Betreuungskraft immer in Kontakt
Über uns

Somedi – Ihre Hilfe im eigenem Zuhause
durch liebevolle 24 Stunden Betreuungskräfte.
Wir ermöglichen, daß ältere und pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Somedi bietet individuelle Lösungsvorschläge
Dabei zu helfen Familienangehörige zu entlasten und eine
24 Stunden Betreuung bei Ihnen Zuhause sicherzustellen.

Somedi achtet auf Qualität – alle Betreuungskräfte verfügen über gute Deutschkenntnisse
Vermittlung von qualifizierten Kräften mit unseren langjährigen osteuropäischen Partnernunternehmen.

100% legal
Wir arbeiten ausschließlich mit Partnerunternehmen in Osteuropa zusammen,
die die Voraussetzungen für das Entsenden von Arbeitnehmern ins europäische Ausland erfüllen.

Wir blicken auf langjährige Erfahrung zurück.
Unser einzigartiges Betreuungskonzept existiert seit 2007,
ist in Hunderten von Fällen erprobt, wurde immer weiter verbessert und beinhaltet viele Vorteile für Sie.

  • Beste Betreuung

    • 100% legal
    • Schnelle Vermittlung
    • Erhebung einer Pflegeanamnese vor der Personalsuche
    • Kostenloses Beratungsgespräch
    • Regionalität, immer ein Ansprechpartner in Ihrer Umgebung
  • Qualität

    • Sehr hohe Kundenzufriedenheit
    • Erfahrene Betreuungskräfte
    • Individuelle Personalvorschläge
  • Transparenz

    • Keine versteckten Kosten
    • Geringe Kosten
    • Bereits ab 44,95 €/Tag
    • Eine Alternative zum Pflegeheim
  • Vertrauen

    • Kliniken und Pflegedienste vertrauen
      deutschlandweit somedi und empfehlen uns weiter

Wichtige Themen

Aktuelle Beiträge:

Sorgenfreie Zeit dank polnischer Pflegekräfte

Wenn eine chronische Krankheit die Lebensfreude mindert oder die zur Bewältigung des Alltags benötigte Kraft aus Altersgründen nachlässt, möchten viele Menschen nicht auf ihre eigene, seit vielen Jahren gewohnte häusliche Umgebung verzichten.
Zu wissen, was im Haushalt wo zu finden ist, zu wissen, wo die Lichtschalter sind und wie der Weg zur Toilette geht, ist im Alter und in Zeiten der Schwäche eine große Beruhigung. Ein Umzug in ein Pflegeheim stellt zwar die Versorgung sicher, führt aber häufig zu innerer Verunsicherung, die manchmal bis zum Durchbruch einer Demenz gehen kann. Soziale Kontakte sollten in der zweiten Lebenshälfte nicht entfallen. Ein Leben zu Hause wünscht sich in dieser Situation jeder Senior mehr denn je. Die freundlichen Nachbarn oder die Teilnahme an Veranstaltungen im Wohnumfeld werden immer wichtiger, je mehr sich der eigene Aktivitätsbereich eines Senioren einschränkt.

Sorgenfreie Zeit für Pflegebedürftige und Angehörige

Eine optimale Begleitung im Alter sollte deshalb nicht nur Pflegeleistungen nach Pflegeplan einschließen, sondern auch allgemeine Betreuung und Hauswirtschaft -Leistungen mit einbeziehen. Polnische Pflegekräfte erbringen solche Leistungen in Ihrem zu Hause kompetent und freundlich, zu bezahlbaren Kosten. Je nach konkretem Bedarf sind sie bis zu 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Das bedeutet für den Senioren/Betreuten, aber auch für seine Angehörigen, dass sie eine sorgenfreie Zeit verbringen können. Wir organisieren den Einsatz der polnischen Pflegekräfte nach individueller Absprache schnell und problemlos.

Polnische Pflegekräfte seriös und legal

Werden polnische Pflegekräfte eingesetzt, brauchen sich weder der Pflegebedürftige noch dessen Angehörige mit den Gesetzen über die Arbeitnehmerentsendung in Europa auseinanderzusetzen. Somedi kümmert sich um die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Dazu arbeiten wir nicht nur mit anerkannten polnischen Unternehmen der Pflegebranche zusammen. Wir haben auch eine EU-Personalkoordinatorin, die sich ausschließlich um Angelegenheiten des Personaltransfers zwischen EU-Ländern beschäftigt.

Die besondere Vorliebe für polnische Pflegekräfte beruht unter anderem auch darauf, dass unser Geschäftsführer selbst familiäre Beziehungen mit Polen aufgebaut hat. Die freundliche, aufgeschlossene und liebevolle Mentalität polnischer Altenpflegerinnen hat ihn davon überzeugt, auch in Deutschland einen 24-Stunden Pflegedienst einzurichten, der neben der eigentlichen Pflegetätigkeit Betreuungsleistungen und Haushaltsleistungen umfasst.

Keine Zeit zum ausfüllen? Wir melden uns bei Ihnen!

Pflegeleistungen folgen Pflegestufen, Betreuungsbedarf besteht zusätzlich

Umgangssprachlich wird „Betreuung“ häufig als Oberbegriff jeglicher Zuwendung für hilfsbedürftige Senioren, kranke und alte Menschen angesehen. Ein Betreuer soll immer da sein, sich um alles kümmern, die rechtliche Verantwortung übernehmen und dabei auch noch Pflegeleistungen wie Anziehhilfe, Hilfe beim Essen oder Hilfe beim Toilettengang leisten. Tatsächlich muss zwischen Pflegeleistungen, Betreuungsleistungen und hauswirtschaftlichen Leistungen unterschieden werden. Von der allgemeinen Betreuung ist die rechtliche Betreuung zu unterscheiden.

Der rechtliche Betreuer wird dann vom Gericht bestellt, wenn der Pflegebedürftige selbst nicht mehr in der Lage ist, seine rechtlichen Angelegenheiten zu besorgen. Mit dem Pflegedienst kommt der gesetzliche Betreuer möglicherweise als Auftraggeber und zu Kontrollzwecken in Berührung.

Vom Pflegedienst werden vorrangig Pflegeleistungen erbracht. Das sind solche Leistungen, die nach den Vorschriften des SGB XI von der Pflegekasse je nach Pflegestufe bezahlt werden. Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die Kasse ist es, dass der Pflegebedürftige einen Antrag stellt und daraufhin in einem Begutachtungsverfahren die Pflegestufe festgestellt wird. Pflegeleistungen betreffen direkt die Person des zu pflegenden und dienen seinen elementaren Bedürfnissen wie Körperpflege, Essen, Gesundheitspflege.

Hauswirtschaftliche Dienstleistungen zu Hause

Allgemeine Betreuungsleistungen sind neben Pflegeleistungen sinnvoll und notwendig, um dem Betreuten seinen speziellen Bedürfnissen entsprechend etwas Lebenskomfort zu geben. Hierzu gehören Beschäftigung und Zuwendung, einzelne Besorgungen und verschiedene Verrichtungen im Haus. Im weiteren Sinne können auch die Haushaltsleistungen mit zu den Betreuungsleistungen gezählt werden.

Das regelmäßige Einkaufen, Putzen der Wohnung, Kochen und Waschen trägt jedenfalls dazu bei, dass sich eine pflegebedürftige Person in der eigenen Wohnung wohl fühlt und sich nicht durch unkontrollierte Verhaltensweisen selbst Schaden zufügt. Im Jahr 2015 wurde ein genereller Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen eingeführt, der nicht davon abhängig ist, ob eine Pflegestufe besteht.

Wichtig ist nur, dass ein besonderer Betreuungsbedarf vorliegt. Das kann beispielsweise bei Demenz der Falle sein, wenn Tendenz zum Weglaufen besteht, Situationen nicht richtig eingeschätzt werden können oder Schwierigkeiten mit dem Einhalten eines sinnvollen Tagesablaufs bestehen.

In Deutschland werden zahlreiche Pflegebedürftige von polnischen Pflegekräften betreut

Es wird nicht mehr lange dauern, bis die 3-Millionen-Grenze bei der Anzahl der deutschlandweit pflegebedürftigen Menschen erreicht ist. Sowohl in den Einrichtungen für die stationäre Pflege als auch im Bereich der häuslichen Pflege herrscht bereits jetzt ein Mangel an Pflegekräften. Ungefähr zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause gepflegt. Angehörige von Pflegebedürftigen stellen sich in vielen Fällen der schwierigen Herausforderung als Pflegekraft. Über einen längeren Zeitraum treten jedoch häufig belastungsbedingte Überforderungserscheinungen auf. Dadurch wird eine Unterstützung durch ausgebildete und praxisbewährte Pflegekräfte unausweichlich. Aufgrund des bestehenden Personalmangels sind längere Wartezeiten üblich. Die starke Nachfrage wirkt sich außerdem bei den Kosten für eine ambulante Pflege aus. Eine Alternative besteht in der Auswahl von Pflegekräften aus Polen.

Zur Durchführung der Grundpflege sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung sind polnische Pflegekräfte gefragt. Sie genießen in der Branche einen guten Ruf und haben vielfach ihre Ausbildung in Deutschland absolviert. Pflegekräfte aus Polen stehen einem familiären Bezug besonders positiv gegenüber. Vorteilhaft sind auch die überwiegend vorhandenen Deutschkenntnisse. Dies erleichtert den Ablauf der täglichen Körperpflege einschließlich der Intimpflege wie Toilettengänge oder Duschen. Zur Körperpflege zählen auch die Haut- und Gesichtspflege sowie das Kämmen, Rasieren und Haare waschen. Außerdem ist vielfach eine tägliche Hilfe beim Aufstehen und zu Bett gehen durch An- und Auskleiden erforderlich. Gehen, Treppensteigen oder die Fortbewegung mit einem Rollstuhl oder Rollator fällt ebenfalls unter die Maßnahmen zur Grundpflege. Einige Pflegebedürftige verfügen über ein erhebliches Übergewicht. Das Heben und Umbetten verlangt einen hohen Kraftaufwand und eine versierte Technik. Polnische Pflegekräfte sind für ihre Fähigkeit zur Durchführung körperlich anstrengender Arbeit bekannt. Ebenso überzeugen die praktischen Kenntnisse bei der Erledigung von Einkäufen und beim Kochen sowie der Wohnungsreinigung.

Die besonderen Anforderungen der 24-Stunden-Pflege

Eine Betreuung rund um die Uhr setzt eine hohe körperliche und seelische Belastbarkeit der Pflegeperson voraus. Je nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit sind auch gymnastische Übungen zur Durchblutungsförderung und zur Erhaltung der Mobilität zu begleiten. Eine steigende Zahl der Pflegebedürftigen erkrankt an Demenz. Die Betroffenen können sich häufig nur noch sehr schwer orientieren und sind kaum kooperativ. Manchmal unterliegen sie Stimmungsschwankungen, die zu Aggressionen führen. Diese Erkrankung erfordert ein großes Einfühlungsvermögen der Betreuungsperson. Der Umgang polnischer Pflegekräfte mit Pflegebedürftigen ist meist liebevoll, geduldig und verständnisvoll. Sie erfüllen ihre Aufgaben mit bewundernswerter Ausdauer und Zuverlässigkeit. Pflegekräfte für eine 24-Stunden-Pflege sind besonders schwer zu finden.

Organisations- und Kostenfragen

Eine Pflegekraft aus Polen ist nach den europäischen Rechtsnormen dazu berechtigt, ihre Dienstleistung auch in Deutschland erbringen. Die Agentur für Arbeit muss hierzu keine besondere Genehmigung erteilen. Zur Durchführung der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen polnische Pflegepersonen keine Qualifikationsnachweise als Fachkraft. Eine medizinische Behandlungspflege darf allerdings nur von einer examinierten Pflegekraft durchgeführt werden.

Polnisches Pflegepersonal ist kostengünstig verfügbar. Dies stellt bei der Auswahl innerhalb geeigneter Anbieter für Maßnahmen der ambulanten häuslichen Pflege einen weiten Pluspunkt dar. Ein Beschäftigungsverhältnis mit einer Pflegekraft aus Polen zur Durchführung der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung ist in verschiedener Form möglich.

Es sollte darauf geachtet werden, dass ein selbstständiges Arbeitsverhältnis nicht den Tatbestand einer Scheinselbstständigkeit gemäß § 7 Abs. 1 des Sozialgesetzbuches Nr. IV erfüllt. Somedi berät Sie gerne darüber.
Im Falle der Beschäftigung über eine Vermittlungsagentur fungiert diese mit allen Verpflichtungen als Arbeitgeber. Damit ist der Vermittler für Sozialabgaben, Kranken- und Unfallversicherung sowie Urlaubsvertretung und Krankengeld zuständig. Durch ein Vertragsverhältnis zwischen der Pflegekraft aus Polen und dem Pflegebedürftigen oder seinem Vertreter übernimmt dieser die Arbeitgeberrolle, mit allen Pflichten!

1. Kontakt

Sie nehmen Kontakt mit uns auf, wir beantworten Ihre ersten Fragen und vereinbaren mit Ihnen einen unverbindlichen Beratungstermin direkt vor Ort, der Pflegestelle.