11.02.2017 11:25

Magda macht das schon! – Serie bei RTL

Die neue RTL-Sitcom „Magda macht das schon!“ greift ein Thema auf, das seit Jahren den Alltag vieler deutscher Familien prägt: die häusliche Vollzeitpflege durch osteuropäische Fachkräfte.

Mit Herz und High Heels – Magda Wozniak

Die tatkräftige polnische Altenpflegerin Magda Wozniak, dargestellt von Verena Altenberger, ist kürzlich arbeitslos geworden und begibt sich auf Jobsuche. In der bettlägerigen, aber geistig hellwachen Waltraud Holtkamp (Hedi Kriegeskotte) findet sie eine neue Arbeitgeberin. Zwischen der temperamentvollen, warmherzigen Polin und der nicht vorurteilsfreien Oma Waltraud mitsamt ihrem Familienanhang kommt es naturgemäß zu ständigen Spannungen. Zum Haushalt gehören die permanent überforderte Tochter Cornelia und ihr Mann Tobias (Brigitte Zeh und Matthias Komm) sowie die pubertierende Enkelin Leah und der jüngere Enkelsohn Luca (Charlotte Krause und Luis Kain). RTL strahlt die 10-teilige Serie seit dem 05. Januar jeden Donnerstag um 21.15 Uhr in einer Doppelfolge aus. Außerdem gibt es „Magda macht das schon!“ als RTL-Livestream bei TV Now zu sehen. Nach dem großen Erfolg der ersten Folgen hat RTL bereits eine zweite 14-teilige Staffel angekündigt, die ab dem Sommer gedreht werden soll.

Fachkräfte aus Osteuropa in der deutschen Pflegelandschaft

Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes arbeiteten in Deutschland im Jahr 2013 bereits knapp 380.000 ausländische Fachkräfte in der Altenpflege, davon über 80 % Frauen. Die meisten von ihnen stammten aus Polen, gefolgt von Bosnien-Herzegowina und Kasachstan. Dazu kommen eine vermutlich hohe Dunkelziffer von nicht erfassten Pflegehelfern und ein bis heute weiter angestiegener Bedarf. Die Mehrheit ist im Bereich der Rund-um-die-Uhr-Pflege tätig, wohnt also im Haushalt des Pflegebedürftigen und bleibt nachts in ständiger Rufbereitschaft. Wegen des akuten Mangels an geschultem Pflegepersonal in Deutschland ist dieses Konzept für viele Familien, die ihre Angehörigen nicht im Heim unterbringen möchten oder die Heimkosten nicht tragen können, die einzige Lösung.

Sitcom-Spaß und Pflegealltag

Die Sitcom „Magda macht das schon!“ spiegelt sicher nicht die Realität der sehr anstrengenden und psychisch belastenden Arbeit in der häuslichen Altenpflege wider. Kritiker bemängeln zudem, dass die Serie mit ihrer überzeichneten Hauptfigur jedes Klischee über Polen bedient. Andererseits muss die Sitcom keinen Anspruch an Authentizität stellen, sondern möchte als Unterhaltungsshow die Zuschauer zum Lachen bringen. So hat sie zumindest schon 3,22 Millionen Menschen am Bildschirm auf das Thema der häuslichen Pflege aufmerksam gemacht und den vielen hart arbeitenden Fachkräften aus Osteuropa eine Symbolfigur gegeben.

Bildquelle: RTL

Zurück

© 2018 somedi GmbH. All Rights Reserved.
Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.
Akzeptieren