31.03.2020 22:05

Betreuungskräfte verfügbar trotz Coronakrise!

Nach Rücksprache mit unseren osteuropäischen Partnerfirmen sind wir momentan sehr zuversichtlich, dass es immer noch Firmen gibt, die in der Lage sind Pflege- und Betreuungskräfte trotz dieser Krisensituation nach Deutschland zu vermitteln. Es gibt weniger Kräfte, aber es gibt noch Ausreisewillige Betreuungskräfte, die bereit sind nach Deutschland zur 24 Stunden Pflege und Betreuung zu fahren.

Transport der Betreuungskräfte ist schwierig

Dadurch das alle unsere Partnerländer wie Polen, Bulgarien und Litauen ebenfalls von der Pandemie betroffen sind und genauso Grenzschließungen und Ausgangsbeschränkungen eingeführt haben, ist der Transport das größte Problem. Seit dem 29. März 2020 hat Sindbad seine Busreisen eingestellt, die zuvor schon eher einem Notbetrieb ähnelten. Aber Not macht erfinderisch, dadurch werden Transporte mit Kleinbussen oder mit Privatautos organisiert. Es gibt auch Partnerfirmen, die eigene Fuhrparks haben oder sich um die Organisation der Anreise selbst kümmern. Zum Teil werden die Betreuungskräfte bis zur Grenze gebracht, gehen zu Fuß rüber und fahren dann mit einem anderen Fahrzeug und Fahrer weiter, um die Quarantänevorschriften einzuhalten. Aktuell müssen alle Personen die nach Polen aus Deutschland einreisen in eine häusliche 14 tägige Quarantäne gehen, die sehr streng überwacht wird. Diese Regelung ist voraussichtlich bis zum 13. April 2020 gültig. Wir gehen aber davon aus, dass diese Regelungen noch verlängert werden.

Die Reisekosten sind enorm gestiegen

Auch wenn individuelle Lösungen weiterhin die Anreise der Betreuungskräfte ermöglichen, so sind die Preise enorm gestiegen. In Polen haben wir bereits von Preisen von 650 – 1200 Zloty gehört, das entspricht circa 150 – 270 Euro für eine einfache Fahrt. Was dem Doppelten bis dreifachen Preis zu früher entspricht. Zum einen ist die Einhaltung der wichtigen Schutzmaßnahmen vor einer Infektion mit dem Coronavirus (Desinfektion der Busse, Gesichtsmasken, Handschuhe usw.) mit Mehrkosten verbunden und zum anderen gibt es einfach kaum andere Transportmöglichkeiten.

Wir bitten daher um Verständnis, dass es in dieser Ausnahmesituation vorübergehend zu höheren Reisekosten kommen wird.

Situation an den Grenzen entspannt sich

Es ist ein Lichtblick, dass sich zumindest die Situation an den Grenzen entspannt und weitere Grenzübergänge geöffnet wurden, damit der Warenverkehr und die Berufspendler schneller ein- und ausreisen können. Es wurde auch von Seiten der Politik erkannt, wie wichtig es für die Pflegesituation in Deutschland gerade jetzt ist, dass die Familien weiterhin von Betreuungskräfte vor allem aus Polen unterstützt werden. Unsere Betreuungskräfte üben eine systemrelevante Tätigkeit aus und haben daher die Möglichkeit die Grenzen zu passieren. Natürlich unter der Voraussetzung, dass sie mittels einer Arbeitsbescheinigung der Agentur das nachweisen können.

Auswahl der Betreuungskräfte

Wir sind froh, trotz aller Beschränkungen und Unwägbarkeiten weiterhin Betreuungskräfte zur häuslichen 24 Stunden Pflege vermitteln zu können. Natürlich haben wir nicht die Auswahl, wie vor der Krise. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür das wir nicht alle Qualitätskriterien einhalten können und die Betreuungskräfte daher möglicherweise schlechter deutsch sprechen oder weniger Erfahrung haben. Wir tun unser Bestes, die Versorgung ihrer Angehörigen zu sichern und sind auch sehr dankbar dafür, dass der Großteil der bereits angereisten Betreuungskräfte bereit ist Ihren Einsatz zu verlängern. Diese Solidarität in der angespannten und schwierigen Situation verdient wirklich Respekt.

Bitte bleiben Sie zu Hause, halten die Vorschriften ein und schützen sich und Ihre Mitmenschen.

Weitere Informationen zum Coronavirus:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Alle Artikel zur Corona Situation

Zurück

© 2020 somedi GmbH 24 Stunden Pflege und Betreuung. All Rights Reserved.
24 Stunden Pflege, 24 Stunden Betreuung, 24h Pflege, 24h Betreuung, 24 Std. Pflege, 24 Std. Betreuung. Diese irreführenden Begriffe für die häusliche Pflege und Betreuung durch osteuropäische Betreuungskräfte haben sich im Volksmund fest etabliert und werden auch zur Suche im Internet verwendet. Natürlich ist eine Rund-um-die-Uhr Beschäftigung in Deutschland auch in der Pflege verboten. Es greifen die gesetzlichen Arbeitszeitregelungen und Pausen sind zwingend einzuhalten.
Gerne informieren wir Sie hierzu detailliert.
Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.
Akzeptieren